Zum Inhalt springen

Die perfekten Mode-Begleiter für den Arbeitsplatz

Ich habe Euch schon oft von meinen Reisen zu den schönsten Orten der Welt berichtet. Heute geht es aber nicht um den Urlaub, sondern um die Arbeit. Denn auch auf dem Weg ins Büro, die Firma oder Uni sollte der Style nicht zu kurz kommen.

Die richtige Handtasche muss nicht unbedingt gross sein

Aber natürlich sollte sie genügend Stauraum für alles Wichtige haben. Wofür muss die perfekte Handtasche unbedingt Platz bieten?
Die Basics sind klar: Handy, Haustürschlüssel und Geldbörse. Auch ein wenig Kosmetik sollte in einem separaten Fach noch mit an Bord sein. Dazu schadet es nicht, wenn noch eine kleine Flasche Wasser hineinpasst. Es kann ausserdem passieren, dass man noch Schreibmaterial oder sogar einen Laptop in der Handtasche transportieren muss. Deshalb empfehle ich: Wenn Du Dir aus dem riesigen Angebot unterschiedlichster Modelle eine passende Tasche aussuchst, achte auf eine stabile Ausführung. Breite Tragegurte, die sich auch über die Schulter legen lassen, erleichtern den Transport. Es ist ausserdem von Vorteil, wenn der Boden der Tasche aus widerstandsfähigem Material wie Leder oder festem Jersey gefertigt ist – das hält länger. Strapazierfähige Modelle, die natürlich auch sehr stylisch sind, gibt es schon für kleines Geld. Besonders angesagt sind derzeit Schlangenhaut-Muster und buntes Leder.

Ich und meine Jeans

Bisher habe ich Euch meistens von meinen Kleidern und Blusen erzählt. Aber mein heimlicher Favorit ist die Jeans. Sie ist die Hose, zu der ich greife, wenn ich es unkompliziert mag. Einfach mit ein paar bequemen Sneakers und einem einfarbigen weissen Shirt kombinieren: Was soll da noch schief gehen? Diese Grundlage lässt viel Spielraum für jede Menge Accessoires. Damit ist das Jeans-Outfit perfekt für das Büro. In Kombination mit einem dunklen Blazer oder einem hochwertigen Pullover ist sie auch beim Meeting mit dem Chef nicht unangemessen. Früher ist die Jeans das klassische Outfit der einfachen Arbeiter gewesen und wurde ursprünglich für die Cowboys im Wilden Westen geschneidert. Wenn das kein Mode-Statement ist!

Der Schuh macht das Outfit – stimmt’s oder stimmt’s nicht?

Bei dieser Frage streite ich gerne und leidenschaftlich. Denn ich bin der Meinung, dass der richtige Schuh ein Outfit erst rund macht. Na klar: Er sollte bequem sein und nicht jeder Tag verlangt nach einem hohen Absatz. Aber sind wir mal ehrlich: Ein unpassendes Paar Schuhe kann jedes noch so tolle Outfit echt ruinieren. Ich bin der Meinung, dass man im Schrank Sneakers, Ballerinas, High Heels und vielleicht noch ein paar Stilettos benötigt. Gerne auch in etwas bunteren Farben. Natürlich habe ich mehr als nur vier Paare zu Hause. Fürs Büro sollte man aber nicht nur nach Bequemlichkeit gehen – manchmal sorgt eben erst das richtige paar Absätze für den eigenen Wohlfühlfaktor. Deshalb folgt ruhig eurem eigenen Bauchgefühl und wählt eure Schuhe für den Arbeitsplatz nicht nur nach dem reinen Praxisnutzen aus.

Share

SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER

Abonniere mein Newsletter und bleibe auf dem neusten Stand!

Recent Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.