Skip to content

EXPLORING FLANDERS – SECOND & THIRD DAY

belgien-bruegge-09

Happy Sunday!!!

Seid ihr am chillen? Nachdem ich euch den ersten Tag in Belgien gezeigt habe, will ich euch nun über den zweiten und den dritten Tag erzählen.

Anhand deiner Instagram Story hast du in Belgien nichts anderes gemacht als gegessen. Lass dich angucken! Hast du zugenommen?

Meinte mein bester Freund zu mir als ich am Montag zur Arbeit ging. Die beste FreundIN hätte eine solche Bemerkung unterlassen, Männer sind da anders. Na ja. Nein, am zweiten Tag war ich natürlich immer noch überernährt vom Vortag. Trotzdem konnte ich mir die eine oder andere Leckerei nicht entgehen lassen.

Brügge Belgien

Den Transfer von Antwerpen nach Brügge habe ich als relativ kurz in Erinnerung. Kaum angekommen haben wir das Gepäck im wunderschönen Hotel de Tuilerieen abgegeben, weil unsere Zimmer noch nicht fertig waren. Während die anderen sich die Brauerei Bourgogne des Flandres angesehen haben, entschieden sich Minea und ich die Stadt schon ein wenig zu erforschen und zu shooten.

Belgisches Bier

Um Punkt 12.30 Uhr trafen wir uns im Restaurant Bourgogne des Flandres. Ich war sehr dankbar über
mein Cesar Salat, er war sehr lecker. Von der lieben Susanne durfte ich ein wenig von ihrem Bier kosten. Hey Ladys, bevor ihr die Augen verdreht, lasst mich sagen, dass Bier nicht gleich Bier ist. Das kann ich euch jetzt mich Sicherheit sagen. Ich bin absolut keine Biertrinkerin, doch Belgien hat das beste Bier ever! In Las Vegas haben Sandra und ich das Blue Moon entdeckt – alle denken zwar, es sei ein amerikanisches Bier, aber in Tat und Wahrheit stammt es aus Belgien – und schon dort habe ich mir gedacht, dass Bier eine Wissenschaft für sich sei. Doch seit ich in Belgien war, bin ich sicher, dass Belgier Bier haben, die viele Frauen mögen würden, obwohl sie ansonsten kein Bier trinken.

Nach dem Mittagessen haben wir eingecheckt, unser Gepäck ins Zimmer gebracht und konnten zum ersten Mal das Hotel so richtig geniessen. Ein wirklich sehr schönes Hotel, mitten in der Stadt und natürlich zentral. Wie ihr anhand der Bilder sehen könnt, waren die Zimmer nicht nur sehr sauber, sondern auch sehr schön! Hohe Wände, prinzessinnenhaft eingerichtet und sehr heimelig.

belgien-bruegge-22Pferdekutsche fahren in Brügge – Premiere

Ich bin das erste Mal Kutsche in Brügge gefahren. Das war schon eine Sensation für mich! 🙂 Wie geübte Städtereiser mit Sicherheit bestätigen können, werden viele Kilometer zu Fuss zurückgelegt. Ich war sehr dankbar die Stadt sitzend besichtigen zu dürfen. Zugegeben, meine Beine waren noch ein wenig müde vom Vortag.

Die Stadt ist wie ein grosses Museum!! Wunderschön! Die Häuser sind niedlich, die Menschen super nett, das Essen lecker, die Shops so, wie man sie sich in einer kleinen Stadt vorstellt. Alles ist irgendwie so schön und perfekt dort. Für Fashion Blogger ein traumhafter Ort zum shooten.

belgien-bruegge-24-schoggi-gottFoodfestival & der Schokolade Gott aus Belgien

Später gingen wir zum Foodfestival Kooket, wo Starköche die Küche rocken und ihre Kunstwerke zu einem guten Preis anbieten. Schon deswegen ist ein Ausflug dahin empfehlenswert! Oh ja!

Auf dem Foodfestival bezahlst du mit Jetons (1 Jeton = 2 Euro), die man beim Eingang wechselt. Das Ganze hat Ähnlichkeiten mit einem Kasino, nur gewinnen wir nicht an Geld, sondern an Kilos. Wo ist da der Unterschied? 🙂

Als ‚halbe Schweizerin‘ sollte ich das zwar nicht sagen, aber es kursiert tatsächlich das Gerücht, dass Belgien die bessere Schokolade hat als die Schweiz! BON, wenn das nicht mal eine Ansage ist! Wir hatten das Glück den Schokolade Gott aus Belgien – Dominique Persoone von The Chocolate Line – zu treffen. Er hat uns höchst persönlich eines seiner Kunstwerke angeboten und es war richtig lecker!

Knokke Belgien – dritter Tag

knokke-belgium-02

Am dritten Tag wollte ich noch das Frühstück geniessen, aber wie immer, waren Minea und ich zu spät dran *oppsi*. Ganze (gefühlte) drei Minuten haben wir am Tisch gesessen und probiert, das Frühstück zu geniessen, bis wir uns entschieden haben, es einzupacken und zum Taxi zu gehen. Während der Fahrt nach Knokke gab es interessante Geschichten aus dem Vorabend zu erzählen und wir genossen die Landschaft.

Der Strand und das Meer war da! Bis zum Restaurant Bartholomeus** legten wir eine Strecke zu Fuss am Strand entlang zurück. Das war schön! Obwohl nicht mehr Hochsaison war, konnten wir die hübschen und stylischen Strandbars erkennen. Im Sommer muss es da einfach mega sein!

Das Restaurant Bartholomeus** war mein Lieblingsrestaurant. Das Essen dort ist himmlisch und die Bedienung sagenhaft! Ich mag mich echt nicht erinnern, wann und ob ich jemals so lecker gegessen habe. Einfach 1A! Solltet ihr einmal die Stadt besuchen, so kann ich Euch einen Abstecher in dieses Restaurant wärmstens empfehlen!

Vielen Dank an das Team Visit Flanders! Es war eine tolle und super organisierte Reise!

portuguese

Domingo feliz !!!

Você está a descançar? Depois de eu mostrar o primeiro dia na Bélgica, vou agora falar sobre o segundo e terceiro.

Vendos suas histórias de Instagram você nao fez outra coisa na Bélgica que senao comer! Deixe olhar para você! Você engordou?

Disse meu melhor amigo para mim quando fui trabalhar. A melhor AMIGA nunca se faria talvez pergunta. Mas os homens são diferentes. Bem. Não, no segundo dia eu estava, obviamente ainda superalimentada por causa do dia anterior. No entanto, eu não pude resistir a tanta coisinha boa!

Bruges Bélgica

A transferência de Antuérpia para Bruges tenho curta em memória. Uma vez lá chegamos, a gente entregou a bagagem no belo Hotel de Tuilerieen, porque os nossos quartos não estavam preparados.

A cidade é super linda, tipo um grande museu!

Mais tarde fomos para o festival de comida Kookeet onde celebridades chefs de cozinha apresentam suar critividades por um otimo preço! Adorei!!

O Festival de Gastronomia você paga com fichas (1 tokens = 2 euros). A coisa toda tem semelhanças a um casino, só que a gente não ganha dinheiro, mas para quilos. Onde está a diferença? 🙂

Knokke Bélgica – terceiro dia

No terceiro dia eu queria tomar café da manhã, mas como sempre, estavam Minea e eu demasiado tarde. A gente se senteu por três minutos de logo se decidiu a levar o pequeno almoço connosco! Durante a viagem para Knokke havia histórias interessantes de todos nos sobre a noite anterior para contar.

Chegando a Knokke a praia e o mar estavam lá! Almocei no restaurante Bartholomeus ** que foi o meu restaurante favorito na Bélgica. A comida lá é para morrer e o serviço incrível! Eu realmente não lembro de alguma vês na minha vida ter comido assim tao bem em um restaurante!! Wow! Se você visitar a cidade, para que eu recomendo a passar por este restaurante altamente!

A Bélgica é muita mais linda que eu imaginava! Nunca pensei que tinha tantos sitios lindos para vêr, cidades com muita cultura e uma cozinha de babar!!

Espero que tenham gostado da Bélgica e até breve. 🙂

belgien-bruegge-01 belgien-bruegge-23 belgien-bruegge-21 belgien-bruegge-07 belgien-bruegge-20 belgien-bruegge-10 belgien-bruegge-06 belgien-bruegge-08 belgien-bruegge-09 belgien-bruegge-05 belgien-bruegge-13 belgien-bruegge-15 belgien-bruegge-14 belgien-bruegge-03hotel-zimmer-und-mittag belgien-bruegge-18 belgien-bruegge-02food-festival belgien-bruegge-19 belgien-bruegge-16 belgien-bruegge-22 belgien-bruegge-17

Knokke Belgium – Third Day

knokke-belgium-02 knokke-belgium-01 knokke-belgium-05 knokke-belgium-03 knokke-belgium-06 knokke-belgium-07 knokke-belgium-04

Bilder by Minea und mir

In lovely collaboration with Visit Flanders

Instagram-Icon Twitter-Icon Google-Plus-Icon

Follow

Share

SUBSCRIBE TO MY NEWSLETTER

Abonniere mein Newsletter und bleibe auf dem neusten Stand!

Archive

Recent Posts

9 Comments

  1. Adorei as fotografias!
    Os looks estão lindos.
    Não conhecia o teu blog, mas estou a gostar muito, continua com o excelente trabalho!

    Beijinhos <3

    http://un-faux.pas.com

  2. The restaurant seems to be amazing and who doesn’t love Belgian chocolate… I do! Flandres is fabulous, I loved the pictures! Belgium in fact is really special, it’s a lovely country and I like the chariot pictures, you and your friend there for the first time trying it! I loooved the white lace outfit, you look stunning! Hope you have a very lovely day, Nissi!
    DenisesPlanet.com

  3. Sanja Sanja

    Oh was für schöne Bilder du gemacht hast!
    Ich war leider noch nie in Belgien, aber so weis man
    dass es auf jeden fall sehenswert ist!✾
    Danke für deine tollen Einblicke, haben mir echt sehr sehr gut gefallen ❤︎
    Falls du Lust hast würde ich mich freuen dich auf meinem Blog Willkommen zu heißen und vielleicht auch als neuen Leser zu gewinnen.❤︎

    Ganz Liebe Grüße❤︎
    Sanja von
    http://makeyourelifecolorful.blogspot.de

  4. oh meine Liebe,
    ich wollte schon längst vorbeigeschaut haben. dein Bilder via Instagram waren schon so inspirierend! und so tolles Wetter hattet ihr auch 🙂
    ich finde die Verbindung zum Meer macht ein tolles Reiseziel draus. besonders Brügge würde mich auch noch reizen!

    hab einen wundervollen Start in die neue Woche liebe Nissi,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  5. Was für schöne Bilder ! <3 Ich bin ganz verliebt in dein weißes Kleid.
    ich wusste gar nicht, dass Belgien so schöne Ecken hat!
    Sieht auf jeden Fall nach einer tollen Zeit aus!
    Schönen Montag und liebe Grüße aus Hamburg,
    Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  6. Oh toll, das sieht nach einem super Trip aus! 🙂 Ich muss auch unbedingt mal dort hin, ist ja quasi direkt um die Ecke 😉
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  7. Ich liebe Belgien und finde ja immer wieder, dass es unterschätzt wird! Es gibt soviel zu sehen, die Menschen sind unheimlich freundlich und das Essen dort ist einfach genial! Du hast wirklich tolle Bilder geknipst und den Lesern einen tollen Eindruck von Belgien verschafft! 🙂

    XO,
    Sandra von http://fashionholic.de

  8. Was für tolle Eindrücke. Ich bin auch ganz Belgien-verliebt, war letztens in Antwerpen <3

    Auf einen tollen Oktober <3

    Liebste Grüße
    Claudia von minnja.de

Comments are closed.