Zum Inhalt springen

Schlagwort: MARC JACOBS

RHETORIK & LAMPENFIEBER // ORATORIA & MEDO DE FALAR EM PUBLICO

RHETORIK & LAMPENFIEBER 08

Wer von euch war in der Schulzeit ständig nervös bei Präsentationen? Reden ohne Angst? Ich! *Hand-hoch*

Präsentationstechnik

Wer Karriere machen will, wird mit Präsentationen, Vorträge und Reden vor Publikum auftreten müssen!

Selbst wenn ein Mensch extrovertiert und redegewandt im privaten ist, heisst das nicht zwingend, dass dieser auch gut im Präsentieren ist oder im beruflichen Umfeld keine Rede-Angst hat. Ich kenne Leute, die keine Weiterbildung machen wollen, weil sie Angst vor Präsentationen haben.

Lampenfieber

Ich will euch zu Herzen legen, dass man seine eigene Präsentationstechnik erlernen bzw. verbessern kann und dass Lampenfieber überwunden werden kann. Aus meiner Sicht gehört ein wenig Lampenfieber sowieso immer dazu. 🙂

Der beste Redner für mich persönlich war Steve Jobs. Er war unglaublich! Wer so auftreten kann, wird immer einen Job haben!

Hier einige Präsentations-Tipps:

Share
52 Kommentare

ON THE STREET MEETS DUTT HAIRSTYLE

ON THE STREET 02

Und schon wieder ist Dienstag! Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht! Zeit ist ein Stichwort für meine heutige Frisur! Wenn man dem überhaupt „Frisur“ nennen kann.

Grundsätzlich vermeide ich meine Haare täglich zu waschen, klingt ein wenig komisch, ist aber so. Meine Coiffeuse sagt immer „zwei bis drei Mal in der Woche Haare waschen reicht völlig aus“. Ich habe auch schon oft festgestellt, dass wenn ich sie eine zeitlang täglich wasche, ihnen eigentlich  nichts gutes tue. Um den Waschvorgang hinaus zu zögern, frisiere ich sie entweder zu einem Knödel oder zu einem Pferdeschwanz und spare dabei morgens im Bad eine Menge Zeit.

Ich will jetzt keine Tipps abgeben, wie man den schönsten Dutt (Knödel) hinkriegt, da ich wirklich keine Expertin darin bin. Zu dem fehlt mir die Geduld und das Händchen um lange vor dem Spiegel zu stehen und Frisuren auszuprobieren und sie zu perfektionieren.

Ich versuche es dennoch mit einer Kurzbeschreibung. Erstmal werden die Haare ordentlich durchgekämmt und alle Knötchen entfernt. Mit Hilfe der Bürste oder einfach mit den Händen fasse ich alle Haare zu einem hohen Pferdeschwanz und binde sie locker. Dann teile ich den Haarstrang in zwei und beginne sie leicht einzurollen rund um den Gummi zum Dutt zu legen. Die Haarenden stecke ich mit Haarnadeln fest. Vorne zerzause ich sie ein wenig und benutze am Schluss ein wenig Haarspray. Und schon kann ich zur Arbeit gehen.

X❥X❥, Nissi

Share
33 Kommentare

WHAT IS YOUR FAV COLOR ?

STREET ONE

Hallo Lovelies!

Heute geht es um Mode und was sie mit mir (oder uns) anstellt! Wie sie mir den Kopf verdreht und sogar meine Meinung ändert!

Wer von euch hat schon mal gesagt „Ach nein, das werde ich nie, nie anziehen! Mode und Trends hin oder her! So was hässliches kommt auf keinen Fall in meiner Garderobe!“ und ein Jahr später, wenn nicht gar paar Monate, habt ihr schon so einen Teil!? Na, Hand hoch wer das kennt! *Nissi’s-Hand-ist-oben*

Mir ging es Jahre lang so mit den Farben Babyblau, Zartrosa und Zartgrün! Ich fand diese Farbe immer zu süss und was habe ich heute an?? Oje!! Ich weiss nicht, was mit mir los ist, aber ich könnte mir alles in zarten süssen Farben wie Babyblau zulegen! Tasche, Schal, Mantel und sogar Pumps (hoffentlich finde ich welche :-))!

Zartrosa war für mich die allerschlimmste Farbe der süssen Farben und letzte Woche habe ich mir eine Strickjacke gekauft! *Hände-vors-Gesicht*

Ich bin eine Glückliche, dass ich diesen Pullover bekommen haben und dazu den passenden Gürtel, als letztes Stück in meiner Grösse! 🙂 Glück braucht man im Leben und natürlich beim Shoppen! Denn meine Grösse ist bestimmt immer und in jedem Onlineshop und Geschäft als erste ausverkauft 🙁 *sniff*

Ich hoffe, dass euch meine neue Frühlings-Farbe genauso gut gefällt wie mir. Habt einen schönen Abend/Tag und bis bald!

XX, Nissi

Share
62 Kommentare